Start der UBS Kids Cup Saison wird auf den 1. Mai verschoben

Der Bundesrat hat heute über weitere Massnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) in der Schweiz informiert. Er setzt per sofort u. a. ein Verbot für Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen in Kraft. Das Verbot gilt bis zum 30. April. Die heute kommunizierten Massnahmen des Bundesrats hat auch Konsequenzen für die Wettkämpfe im Rahmen des UBS Kids Cup. Der Saisonstart des UBS Kids Cup muss auf den 1. Mai verschoben werden. Bis mindestens zu diesem Datum können leider keine Wettkämpfe im Rahmen des UBS Kids Cup stattfinden.

In den kommenden Tagen wird in Absprache mit den betroffenen Veranstaltern der lokalen Ausscheidungen Verschiebungsdaten gesucht und definiert. Weltklasse Zürich und Swiss Athletics, als Veranstalter des UBS Kids Cup, gehen Stand heute davon aus, dass am 1. Mai die Saison gestartet werden kann und die lokalen Ausscheidungen wieder wie gewohnt stattfinden werden. Wir haben für alle Teilnehmenden und Veranstalter eine spezielle Webseite eingerichtet, auf der die Auswirkungen des Corona-Virus auf die UBS Kids Cup-Saison 2020 stets aktuell ersichtlich sind. Hier werden sobald vorhanden auch die Verschiebungsdaten der lokalen Ausscheidungen bekannt gegeben.

Die Situation rund um das Corona-Virus wird vom UBS Kids Cup-Team laufend beobachtet und neu beurteilt. Aktuelle Informationen sind auf der angegebenen Webseite ersichtlich.

Es ist uns bewusst, dass durch diesen Entscheid Fragen auftauchen können. Gerne beantwortet das Team des UBS Kids Cup bei Weltklasse Zürich diese Fragen – per Mail an infoubs-kidscupch oder unter 044 495 80 84.

Wir danken allen Beteiligten, allen Eltern, Trainern und Kindern für das Verständnis.