UBS Kids Cub Blog

Outdoor-Parcours mit Jason Joseph

Ihr seid auf der Suche nach spannenden Projekten für die ganze Familie, die man am Wochenende durchführen kann? Schweizer Hürdenrekordler und UBS Kids Cup Botschafter Jason Joseph gibt Tipps zur Erstellung von Parcours für draussen.

Denn auch Jason absolviert im Hürdenwald eine Art Parcours – und das macht er besser und schneller als alle anderen! Der heutige U23-Europameister hat früher selbst am UBS Kids Cup teilgenommen und animiert nun als UBS Kids Cup-Botschafter unzählige Kinder zu Spiel, Spass und Bewegung!

So geht’s:

Schon der gemeinsame Aufbau der Posten macht Spass, und mit dem Parcours könnt ihr eure Kinder spielerisch in Bewegung bringen und beschäftigen! Vor Beginn könnt ihr gemeinsam vereinbaren, wie oft oder lange die verschiedenen Posten durchgeführt werden sollen. Die Kinder wollen gegeneinander antreten? Entscheidet, wie viele Punkte es zu gewinnen oder verlieren gibt!

Hier einige Ideen, wie ihr einfach Hindernisse aufbauen könnt auf Wiesen oder Spielplätzen:

Hula-Hop Reifen

Hula-Hop Reifen sind nicht nur zum Schwingen cool, sie eignen sich auch super als Hindernis, um die Sprungkraft zu trainieren: mit beiden Beinen aus dem Stand von Ring zu Ring hüpfen.
Tipp: Für diesen Posten können als Alternative auch Seile verwendet werden, um Kreise zu formen. Und wie bei allen Hindernissen sollte der Schwierigkeitsgrad natürlich etwa auf das Alter und Grösse der Kinder abgestimmt sein.

Slalom Sprint

Wer schlängelt sich am schnellsten durch den Slalom? Für diesen kleinen Sprint können zum Beispiel Verkehrskegel, Holzstücke oder Becher gebraucht werden – also was auch immer ihr zur Hand habt, das als Markierung dienen kann.

Pool Nudeln

Viele Alltagsgegenstände wie Pool-Nudeln lassen sich ganz einfach zu Hürden umwandeln. Steckt dazu Stifte in beide Enden der Nudel und drückt diese in den Boden, so dass farbenfrohe Tunnel entstehen, über die man hüpfen kann. Wenn ihr keine Nudeln zur Verfügung habt, kann man auch prima Holzstücke in den Boden schlagen und Schnüre spannen.

Trampolin

Wenn ihr ein Trampolin zur Verfügung habt,  könnt ihr dies perfekt als sprunghaften Abschluss des Parcours gebrauchen – falls ihr auf einem Spielplatz seid, könnt ihr auch eine Kletterübung einbauen für die Kleinen oder einen kurzen Schluss-Sprint, der zum Ziel führt. Wiederholt den Parcours so oft ihr wollt, habt Spass und powert euch alle so richtig aus – egal ob beim Anfeuern oder rennen!

Ballwerfen

Nach den Hüpf-Action für die Beine sind nun die Arme dran:
Wer schafft es, die Tennis- oder Golfbälle im Ziel zu versenken? Je grösser der Container ist, den ihr zur Hand habt, desto weiter weg kann er stehen und umgekehrt. Macht hier am besten ab, wie viele Versuche zur Verfügung stehen, bevor’s weitergeht!

Geld will gelernt sein

Entdecken Sie unseren Familien-Ratgeber, um mit Kindern über Geld zu reden.

Zum Magazin