UBS Kids Cub Blog

Seilspringen mit Selina

Die 800-Meter-Läuferin Selina Büchel ist Schweizer Rekordlerin und UBS Kids Cup Botschafterin. Sie trainiert mit Seilspringen Kraft, Ausdauer und Koordination.

Selina hat schon als Kind Seilspringen geliebt - heute nutzt sie es gerne zum Aufwärmen.

Hier Selinas Tipps dazu:

Zuerst: richtige Seillänge bestimmen

Fuss auf die Mitte des Seils stellen und das Seil straffen. Es sollte bis zu den Achseln reichen.

Einfach: Galoppsprung

Galoppiere während dem Seilspringen durch die Wohnung.

Mittel: Boden und Slalom

Hüpfe auf verschiedenen Untergründen (dicke Matte, Rasen, Teer, Holz). Klappt das? Dann versuche jetzt Slalom zu springen, dabei springst du mit den Beinen links und rechts versetzt. Halte dabei die Füsse und Knie zusammen.

Schwer: Einbeinig und Hampelmann

Du springst mit nur einem Bein, das andere ziehst du nach hinten hoch. Wenn das gut geht, dann kannst du jetzt den Hampelmann versuchen. Beim Hochspringen die Beine öffnen und in der Grätsche landen (wie beim Hampelmann). Beim nächsten Sprung Beine wieder schliessen. Beine dabei nicht zu weit grätschen, sonst stolperst du über das Seil.

Herausforderung: Überkreuzen

Wenn das Seil über dem Kopf ist, kreuzt du die Arme mit dem Seil und wieder zurück.

Schon gewusst?

Die Übungen bringen dir

  • Spass (Geschicklichkeit und Gleichgewicht),
  • Energie (Herz und Kreislauf werden trainiert) und
  • Kraft (deine Muskeln werden gestärkt).
     

Die Drehung des Springseils beansprucht Arme, Schultern und Brustmuskeln. Deine Oberschenkel werden trainiert und jedes Mal, wenn deine Fussspitzen den Boden berühren, setzt du deine Wadenmuskeln ein, um den Stoss abzufedern. Während dem Seilspringen ist dein Körper gerade und du hältst das Gleichgewicht. Dabei sind deine Buchmuskeln immer angespannt.

Du willst Selina in Aktion sehen? Schau dir auf Instagram ihr Seilspring-Video an: @ubskidscup